Service und Infrastrukturen

Die Verwaltung fungiert als Serviceeinrichtung für die Wissenschaft, um diese von administrativen Dingen zu entlasten. Eine optimale Personalbetreuung sowie eine sachgerechte Verausgabung der zur Verfügung stehenden Mittel unter Beachtung einer Vielzahl von Vorschriften ist unsere Zieldefinition. Im Rahmen dessen streben wir in allen Bereichen stets ein unbürokratisches, effizientes und qualitativ hochwertiges Handeln an. mehr
IT Abteilung

Die IT-Abteilung betreibt und entwickelt die informationstechnische Infrastruktur des Instituts, die von Wissenschaftler*innen, Gästen und den Service-Abteilungen genutzt wird.

Zu den Komponenten dieser Struktur gehören Arbeitsplatzrechner, Software-Management, Telefonie, Präsentationstechnik, Videokonferenzsysteme, WLAN-Netze sowie Druck-, Scan- und Kopiergeräte. Die für den Betrieb notwendigen Hintergrunddienste werden zunehmend auch außer Haus erbracht. mehr
Forschungskoordination
Die Forschungskoordinatorin unterstützt die Direktoren bei Koordination, Weiterentwicklung und Darstellung des Forschungsprofils des Instituts. Ihre Aufgaben sind vielfältig und reichen von der Organisation des abteilungsübergreifenden Veranstaltungsprogramms über die Betreuung der Gäste im Rahmen des Gästeprogramms bis hin zur wissenschaftlichen Redaktion der Tätigkeitsberichte. Sie berät die Wissenschaftler*innen bei Drittmittelanträgen und Projektplanung und ist Ansprechpartnerin für die Doktorand*innen und Postdoktorand*innen bei Fragen zur Arbeitsorganisation und Karriereplanung. mehr
Über Veranstaltungen, Veröffentlichungen und die wissenschaftlichen Aktivitäten unseres Instituts können Sie sich nicht nur auf unserer Homepage, sondern auch mit einem Abonnement unserer beiden regelmäßig erscheinenden Newsletter "European Legal History" und "Newsletter für ibero-amerikanische Rechtsgeschichte". Oder folgen Sie uns auf Twitter @rg_mpg und Facebook @rechtsgeschichte. mehr
<span>Bibliothek</span>
Die Bibliothek des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte gehört mit ihrem Bestand von über 470.000 gedruckten Medieneinheiten sowie einer Vielzahl elektronischer Informationsressourcen zu den wichtigsten rechtshistorischen Spezialbibliotheken weltweit. Für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die wissenschaftlichen Gäste des Instituts ist sie der zentrale Anlaufpunkt in allen Fragen der Literatur- und Informationsversorgung. mehr
Redaktion
Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte publiziert eigene und mit der Arbeit am Institut verbundene Forschungsergebnisse. Zu den Aufgaben der Redaktion gehört es, diese auf vielfältigen Publikationswegen – in eingeführten und neueren Schriftenreihen, in Zeitschriften sowie einer Research Paper Series – sichtbar zu machen. Viele der wissenschaftlichen Erträge werden nach wie vor in gedruckter Form veröffentlicht, verstärkt aber auch online und im Open Access zur Verfügung gestellt. mehr
Digital Humanities
Im Zuge der digitalen Transformation der Forschung werden viele Ressourcen, auf die die rechtshistorische Forschung zurückgreift, in neuen Formen und in neuen Quantitäten verfügbar. Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte beteiligt sich aktiv an der Entwicklung und Anwendung von Ressourcen, Methoden und Werkzeugen, die im Zuge dieser Transformation möglich werden. Es unterhält seit langer Zeit einen eigenen Bestand an solchen Ressourcen und beständig kommen neue Ressourcen – und auch neue Arten von Ressourcen – hinzu. Die entsprechenden Angebote werden im Rahmen der Digitalen Bibliothek gepflegt und kontinuierlich verbessert. mehr
Zur Redakteursansicht