Kontakt

Dr. Stefanie Rüther
Stefanie Rüther
Forschungskoordinatorin
Telefon: +49 (69) 789 78 - 190
Fax: +49 (69) 789 78 - 169

Fördermöglichkeiten

Bedingungen, Bewerbungen und Auswahlverfahren

Weitere Einzelheiten zum Bewerbungsverfahren und den erforderlichen Bewerbungsunterlagen erhalten Sie zum Download auf dieser Seite.

Von allen Gästen des Instituts wird erwartet, dass sie sich während ihres Aufenthalts in die laufende Institutsarbeit aktiv einbringen. Im Einzelnen bedeutet das, je nach Dauer der Förderung und Zielsetzung des Aufenthalts,

  • die Teilnahme an den wissenschaftlichen Veranstaltungen des Instituts,
  • die Bereitschaft zur Vorstellung des Forschungsprojekts im Rahmen interner Veranstaltungen oder eines Vortrags sowie
  • die Abfassung eines Arbeitspapiers und das Angebot zur Veröffentlichung in einer der Publikationsreihen des MPIeR.

Grundsätzlich sollen sich alle geförderten Vorhaben in das Forschungsprogramm des Instituts und dessen thematische Ausrichtung integrieren. Forschungen, die sich auf die Forschungsschwerpunkte des Instituts beziehen (vgl. das Forschungsprofil), genießen im Auswahlverfahren Priorität. Zusätzlich werden regelmäßig bestimmte Themengebiete als besonders förderungswürdig herausgestellt.

Die Vergabe der Postdoc- und Forschungsstipendien sowie der Forschergruppenstipendien erfolgt im Rahmen einer internationalen Ausschreibung, die regelmäßig zu Beginn eines Kalenderjahres für das darauffolgende Kalenderjahr in einschlägigen Internetforen und Publikationen sowie auf der Homepage des Instituts veröffentlicht wird.

Über die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten entscheidet eine Stipendienkommission, die aus den Direktoren der beiden Abteilungen des Instituts und der Forschungskoordinatorin gebildet wird.

In Ausnahmefällen ist es möglich, sich auch außerhalb der genannten Ausschreibungsfristen um ein Postdoc- bzw. Forschungsstipendium am MPIeR zu bewerben. Über die eingegangenen Bewerbungen entscheidet die Stipendienkommission in ihren vierteljährlichen Sitzungen (Jan/April/Juli/Okt). Die Vergabe erfolgt abhängig von den Kapazitäten. Die Bewerbungen sollten mindestens sechs Monate vor dem geplanten Aufenthalt am Institut eingegangen sein.

Promovierende können sich jederzeit um ein Orientierungs- oder Dialogstipendium bewerben, jedoch mindestens 6 Monate vor dem geplanten Aufenthalt.

Die Ausschreibung für die Summer Academy für Legal History erfolgt in der Regel im Oktober des vorangehenden Jahres. 

 
Zur Redakteursansicht
loading content