Projektteam "Wissen der Pragmatici"

Mitteilung

„Herrschen mit Handbuch und Bildstock“

15. Februar 2017

Interview zur Rolle von Buchproduktion und -zirkulation für die Festigung der spanischen Herrschaft in Mittel- und Südamerika

Über die Forschungen am MPIeR zum „Wissen der Pragmatici“ berichtet das Wissenschaftsmagazin der Max-Planck-Gesellschaft in seiner neuesten Ausgabe. Manuela Bragagnolo, Otto Danwerth, Thomas Duve und David Rex Galindo erläutern ihr laufendes Forschungsprojekt, das Teil des Frankfurter Sonderforschungsbereichs SFB 1095 ist. Im Interview erklären sie ihr besonderes Forschungsinteresse an Handbüchern, Kommentaren und Zusammenfassungen und deren Bedeutung für die Etablierung einer neuen normativen Ordnung: „Als Rechtshistoriker wollen wir verstehen, wie eine relativ kleine Gruppe von Besatzern weite Landstriche mit hoch entwickelter Bevölkerung beherrschen konnte – ganz unabhängig davon, wie wir diesen Vorgang aus heutiger Perspektive bewerten.“ [mehr]

 
loading content