Studien zu Policey, Kriminalitätsgeschichte und Konfliktregulierung

Die Erhaltung der Sicherheit. Deutscher Bund, politische Kriminalität und transnationale Sicherheitsregime im Vormärz

Die Erhaltung der Sicherheit. Deutscher Bund, politische Kriminalität und transnationale Sicherheitsregime im VormärzStudien zu Policey, Kriminalitätsgeschichte und Konfliktregulierung Bild vergrößern
Die Erhaltung der Sicherheit. Deutscher Bund, politische Kriminalität und transnationale Sicherheitsregime im Vormärz

Studien zu Policey, Kriminalitätsgeschichte und Konfliktregulierung [weniger]

Jean Conrad Tyrichter

Studien zu Policey, Kriminalitätsgeschichte und
Konfliktregulierung Frankfurt am Main: Klostermann Klostermann 2019, IX, 470 S.

ISSN 1612-7730
ISBN 978-3-465-04374-4


Die so genannte „Restaurationspolitik“ des Deutschen Bundes im Vormärz ist ein bekanntes, rechtshistorisch aber kaum erforschtes Thema. In dieser Arbeit wird sie nicht nur erstmals umfassend rekonstruiert, sondern auch aus der Perspektive weitreichenderer Fragestellungen analysiert. Hierzu gehören besonders die Fragen nach der Formierung transnationaler Sicherheitsregime gegen politische Kriminalität im 19. Jahrhundert, der Herausbildung einer normativen Ordnung transnationalen Strafrechts oder dem Verhältnis von „Restauration“ und „Innerer Nationsbildung“. Auf diese Weise trägt die Arbeit über ihr Thema hinaus zur Erforschung der Geschichte transnationaler Reaktionen gegen politische Kriminalität bei und eröffnet neue Perspektiven auf das komplexe politische System des Deutschen Bundes.

Inhalt

Vorwort | IX

1. Einleitung | 1

2. Historische Rahmenbedingungen | 39

3. Formierung und Wirkung des Bundesregimes innerhalb des Deutschen Bundes | 83

4. Normen, Diskurse und Praktiken des Bundesregimes in Beziehungen zu außerdeutschen Staaten | 317

5. Schluss | 417

6. Quellen und Literatur | 427

Register | 467

 
loading content
Zur Redakteursansicht