Recht in der Industriellen Revolution

abgeschlossen

Technische und wirtschaftliche Umwälzungen stellen Staat und Gesellschaft vor neue - auch rechtliche - Aufgaben. Die Industrielle Revolution brachte eine Vielzahl von Erfindungen hervor; neue Rechtsgebiete entstanden. Von der Dampfkesselgesetzgebung bis zum Patenrecht galt es, Chancen und Risiken der industrialisierten Massengesellschaft normativ zu fassen. Normierung und Standardisierung vollzogen sich durch internationale Abkommen, Gesetze, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften, aber auch durch Handeln halbstaatlicher und privater Akteure. Neben den neuen Materien entstanden neue Strukturen der Konfliktlösung: Die Steuerungsfähigkeit des Rechts war herausgefordert.

Zur Redakteursansicht