Vortrag: Wie regiert man eine globale Organisation in der Frühen Neuzeit? Konzeption und Realität der Ordensverwaltung des Jesuitenordens (1540-1773)

Vortrag

  • Datum: 03.05.2010
  • Uhrzeit: 18:00
  • Vortragende(r): PD Dr. Markus Friedrich
  • (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Ort: Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte
  • Raum: Hörsaal des MPI

Am Montag, den 10. Mai 2010 hält Herr PD Dr. Markus Friedrich (Goethe-Universität Frankfurt am Main) um 18:00 Uhr c.t. im Hörsaal des Instituts einen Vortrag mit dem Titel

Wie regiert man eine globale Organisation in der Frühen Neuzeit? Konzeption und Realität der Ordensverwaltung des Jesuitenordens (1540-1773)

Der Vortrag untersucht das Regierungshandeln innerhalb der Gesellschaft Jesu. Dieser 1540 gegründete katholische Männerorden, so die grundlegende These, entwickelte eine spezifische Kultur der Herrschaftsausübung, die sich in vielerlei Hinsicht gewinnbringend mit den politischen Umwälzungsprozessen der Frühen Neuzeit vergleichen lässt, die allgemein als 'Staatsbildung' und 'Bürokratisierung' bekannt sind. Konkret sollen sowohl die Konzeption als auch der Alltag der ordensinternen Entscheidungsfindung und Administration vorgestellt und im Sinne einer 'Kulturgeschichte der Politik' behandelt werden."

Gäste sind herzlich willkommen!

Diese Veranstaltung wird unterstützt vom Verein "Freunde des Frankfurter MPIeR".

Zur Redakteursansicht