Anschrift

Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte

Otto Danwerth

Hansaallee 41

60323 Frankfurt am Main

Links

Otto Danwerth | Redaktion

Otto Danwerth
Otto Danwerth
Redaktionsleiter

Telefon: +49 (69) 789 78 - 203
Fax: +49 (69) 789 78 - 169

Forschungsinteressen

  • Spanische Geschichte der Frühen Neuzeit
  • Geschichte Altamerikas, besonders des Inkareichs
  • Iberoamerikanische Geschichte (16.-19. Jahrhundert)
  • Rechts- und Kulturgeschichte, Ethnohistorie, Geschichte des Todes

Projekte

Kurzbiographie

Otto Danwerth studierte Geschichte, Philosophie und öffentliches Recht an den Universitäten Passau, Tübingen, Salamanca, Madrid und an der California State University, Chico. 2002-2004 war er wissenschaftlicher Assistent am Museum für Völkerkunde und nahm 2001-2010 regelmäßig Lehraufträge zur Geschichte Lateinamerikas an der Universität Hamburg wahr. Im Oktober 2010 kam er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main, wo er seit März 2019 die Redaktion leitet.

An der Universität Hamburg promovierte er 2016 mit einer geschichtswissenschaftlichen Dissertation über „Kulturen des Todes und Religiosität in Spanien und Peru (16.-17. Jahrhundert)”. Seine Forschungsinteressen – Rechts- und Kulturgeschichte, Ethnohistorie – erstrecken sich auf das frühneuzeitliche Iberoamerika. Er hat zur Geschichte kirchlicher Institutionen und ihrer Normatitivät geforscht und in diesem Bereich Tagungen in Mexiko-Stadt (2011), Lima (2012), Bogotá (2013) und São Paulo (2015) organisiert. Ein weiteres Arbeitsgebiet widmet sich der Zirkulation von normativer Literatur – Büchern und Manuskripten – im kolonialen Hispanoamerika.

Veröffentlichungen (auf Englisch, Spanisch, Deutsch) umfassen Beiträge in Zeitschriften, Handbüchern und Enzyklopädien sowie Übersetzungen und Rezensionen.

Vita

Seit März 2019
Redaktionsleiter am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main

2016
Promotion zum Thema "Todeskulturen und Religiosität in Spanien und in den Anden (16.-17. Jahrhundert)"
Lehrstuhl für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte, Universität Hamburg

2010-2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main

2006-2010
Mitarbeiter der Linga-Bibliothek für Lateinamerika-Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg

2002-2004
Wissenschaftlicher Assistent (Volontariat) am Museum für Völkerkunde Hamburg

1998-2000
Stipendium der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur

1997-1998
Forschung in peruanischen Archiven (Cuzco, Lima), Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

1997
Forschung in spanischen Archiven (Sevilla, Madrid), Stipendium des Spanischen Außenministeriums

1996
Mitarbeiter des Instituts für Kulturaustausch, Tübingen

1993-1996
Studium der Geschichtswissenschaft, der Philosophie und des öffentlichen Rechts an der Universität Tübingen (Magisterprüfung 1996)

1994-1995
Studienaufenthalt an der Universidad Complutense, Madrid

1992-1993
Studienjahr an der Universität Salamanca (Spanien), Erasmus-Stipendium

1991-1992
Graduate student im History Department und Teaching assistant im German Department an der California State University at Chico / CSUC (USA)

1989-1991
Studium der Geschichtswissenschaft, der Philosophie und des öffentlichen Rechts an der Universität Tübingen

1987-1989
Studium der Rechtswissenschaften, Geschichtswissenschaft und Philosophie an der Universität Passau

1986-1987
Freiwilliges Soziales Jahr: Norfolk (England), Aix-en-Provence (Frankreich)

1966
Geboren in Ostbevern / Westfalen

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Überseegeschichte (GÜSG)
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)

Lehre

2001-2010
Lehraufträge Lateinamerikastudien / Geschichte, Universität Hamburg
Vorlesung „Einführung in die Geschichte Lateinamerikas“ (jedes zweite Semester)

WiSe 2009/10
Lehrauftrag Lateinamerikastudien / Geschichte, Universität Hamburg
Seminar „Indigene Religiosität in den Anden (16.-20. Jh.)“

WiSe 2008/09
Lehrauftrag Lateinamerikastudien / Geschichte, Universität Hamburg
Seminar „Essen, Trinken und Genießen im kolonialen Iberoamerika“

SoSe 2008
Lehrauftrag Lateinamerikastudien / Geschichte, Universität Hamburg
Seminar „Ethnohistorische Quellen der frühen Kolonialzeit: Mesoamerika und Anden im Vergleich“

SoSe 2006
Lehrauftrag Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Bremen
Seminar „Eliten im kolonialen Hispanoamerika (16.-18. Jh.)“

 
loading content
Zur Redakteursansicht