PD Dr. Daniel Damler

Assoziierter Wissenschaftler

Forschungsinteressen

  • Analoge Normativität und konzeptuelle Metaphern in der Rechtsgeschichte
  • materielle/visuelle Kultur des Rechts
  • Grundlagen einer allgemeinen Normenwissenschaft (vergleichende Normenquellen- und Normenwirkungslehre)
  • Institutionengeschichte der europäischen Expansion (öffentlich-private Vertrags- und Eigentumsregime)
  • Geschichte und Theorie des Kapitalgesellschafts- und Konzernrechts
  • Geschichte der Kautelarjurisprudenz

Projekt

Vita

Abitur in Wiesbaden; Studium der Rechtswissenschaft, Mittleren und Neueren Geschichte in Tübingen, Frankfurt am Main und Madrid; 2001 Erstes juristisches Staatsexamen; 2006 Promotion in Tübingen; 2007 Zweites Juristisches Staatsexamen; 2015 Habilitation in Tübingen.

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Studium- und Promotionsförderung); 2007 Preis der Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung; 2009 und 2017 Juristisches Buch des Jahres; 2015 Sibylle Kalkhof-Rose Akademie-Preis für Geisteswissenschaften der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.

Zur Redakteursansicht