Anschrift

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte

Justine Collins

Hansaallee 41

60323 Frankfurt am Main

Justine Collins | Abteilung I

Justine Collins

Justine Collins

Position:

Doktorandin

Telefonnummer:

  • +49 (69) 789 78 - 292

Forschungsinteressen

Die verfassungsgeschichtliche Entwicklung der britischen westindischen Inseln von 1500 bis 1900, mit besonderem Schwerpunkt auf den Mischrechtsordnungen der Region

Projekt

Vita

Justine K. Collins kommt aus Grand Anse, St. George’s, auf Grenada, einer der britischen westindischen Inseln. Nach ihrem Abschluss an einer örtlichen Hochschule, an der sie sich auf europäische und karibische Geschichte spezialisierte, ging sie nach Großbritannien. Dort schloss sie ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Manchester mit einem LLB (Hons.) ab. Danach erwarb sie ein Graduiertenzertifikat in Wirtschaftsrecht an der Universität Bristol, gefolgt von ihrem ersten Masterabschluss (LLM) in internationalem Finanzrecht in 2010, für den sie an die Universität Manchester zurückkehrte. Von 2010 bis 2013 arbeitete sie als juristische Beraterin in einer Kanzlei auf Grenada und engagierte sich an Wochenenden als ehrenamtliche Tutorin. Von 2013 bis 2015 erwarb sie einen weiteren, dualen Masterabschluss – mit Auszeichnung – an der Universität Sheffield (Großbritannien) und der Doshisha Universität (Kyoto, Japan) in Weltpolitik, vergleichendem internationalen Recht und ASEAN-Volkswirtschaftslehre. Im Oktober 2015 kam sie an das MPIeR. Nach sechs Monaten als Orientierungsstipendiatin ist sie nun Doktorandin am Institut.

 
loading content