Anschrift

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte

Dr. Sean Bottomley

Hansaallee 41

60323 Frankfurt am Main

Links

Ph.D. Sean Bottomley | Abteilung I

Dr. Sean Bottomley
Dr. Sean Bottomley
Wissenschaftler

Telefon: +49 (69) 789 78 - 181
Fax: +49 (69) 789 78 - 169

Forschungsinteressen

Sean Bottomley erforscht die langfristige Entwicklung des britischen Patentrechts vom 16. bis zum 19. Jahrhundert sowie dessen technologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen. In seinem vorhergehenden Projekt konnte er zeigen, dass der patentrechtliche Schutz für Erfinder im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert sehr viel effektiver war als bisher angenommen und dass dies für die Förderung der erfinderischen Tätigkeit während der industriellen Revolution unerlässlich war. Er arbeitet zusammen mit Tomas Gomez Arostegui an der gerichtlichen Zuständigkeit für Streitigkeiten über die Gültigkeit von Patenten in England von 1700 bis 1883.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Forschung betrifft eine bestimmte Art der Vormundschaft – das Recht der britischen Krone, das Sorgerecht für minderjährige Erben nach dem Tod ihres Vorfahren sowie einen Teil des geerbten Landes zu übernehmen – in der frühen Neuzeit.

Projekte

Vita

Sean Bottomley wurde 1986 in Großbritannien (Brighton) geboren. Er studierte Geschichte an der Universität York (2007) und promovierte an der Universität Cambridge (2012), wo er für seine Doktorarbeit mit dem Thirsk-Feinstein Dissertation Prize der Economic History Society ausgezeichnet wurde.

Seine Artikel zum Patentrecht wurden in mehreren referierten Zeitschriften publiziert, und eine erweiterte Fassung seiner Dissertation kam 2014 als Monographie bei Cambridge University Press heraus: The British patent system during the industrial revolution, 1700 - 1852: From privilege to property. Für dieses Buch gewann er sowohl den First Monograph Prize der Economic History Society als auch den David Yale Prize der Selden Society für „einen herausragenden Beitrag zur Rechtsgeschichte von England und Wales” eines Nachwuchswissenschaftlers. Seine Arbeit zum Patentrecht wurde zudem kürzlich in einer Entscheidung des United States Supreme Court zitiert (Oil States Energy Services, LLC v Greene’s Energy Group, LLC, 2018).

Von 2013 bis 2017 war er Research Fellow am Institut d'études avancées in Toulouse (IAST). Er ist Assoziierter Wissenschaftler (Research Associate) des Centre for Intellectual Property and Information Law der Universität Cambridge.

 
loading content
Zur Redakteursansicht