Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 289

Philipp Lotmar: letzter Pandektist oder erster Arbeitsrechtler?

Herausgegeben von Iole Fargnoli

Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 289
Frankfurt am Main: Klostermann 2014. XXII, 161 S.

ISSN 1610-6040
ISBN 978-3-465-04222-8

Philipp Lotmar: letzter Pandektist oder erster Arbeitsrechtler?Herausgegeben von Iole FargnoliStudien zur europäischen Rechtsgeschichte 289Frankfurt am Main: Klostermann 2014 Bild vergrößern
Philipp Lotmar: letzter Pandektist oder erster Arbeitsrechtler?
Herausgegeben von Iole Fargnoli
Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 289
Frankfurt am Main: Klostermann 2014 [weniger]

Als Professor für Römisches Recht an der Universität Bern widmete sich Philipp Lotmar auch einem neuen Rechtsgebiet und wurde somit als Gründervater des Arbeitsrechts gerühmt. Der interdisziplinäre Band sammelt die Beiträge der Tagung, die an der Universität Bern am 13.–14. Juni 2013 aus Anlass von Lotmars Berufung auf den Lehrstuhl für Römisches Recht vor 125 Jahren stattgefunden hat. Mit dem Titel des Bandes »Letzter Pandektist oder erster Arbeitsrechtler?« will man nicht ausschließen, dass Lotmar der letzte Pandektist und der erste Arbeitsrechtler war, sondern nur die Diskussion darüber eröffnen und sich mit Lotmars zwei Schwerpunkten auseinandersetzen: dem Römischen Recht und dem Arbeitsrecht. Die Beiträge der international renommierten Römischrechts- und Arbeitsrechtswissenschaftler versuchen vor allem folgende Fragen zu beantworten: Welches war die Methode von Philipp Lotmar in seinem römischrechtlichen Werk, und in welchem Verhältnis steht dieses Oeuvre zur Pandektistik? Welche Rolle spielt das Römische Recht im arbeitsrechtlichen Schrifttum von Lotmar? Was hat das heutige Arbeitsrecht vor allem ihm zu verdanken und inwiefern baut die jeweilige Fachwissenschaft noch heute auf sein wissenschaftliche Vermächtnis?

Inhalt:

  • Iole Fargnoli, Einleitung
  • Thomas Finkenauer, Philipp Lotmar (1855–1920) – zur Modernität eines Pandektisten
  • Mario Varvaro, Riflessioni sui rapporti fra dogmatica giuridica e storia del diritto nel pensiero di Philipp Lotmar
  • Iole Fargnoli, Lotmars unpubliziertes Werk. Anhang: Alexander Beck, Bemerkungen zum Manuskript von Philipp Lotmar über den Irrtum im Römischen Recht
  • Martin Pennitz, »Dass das Recht veraltet, kommt nur daher, dass das Leben fortschreitet ...« Zu Einfluss und Funktion des römischen Rechts bei Philipp Lotmars Konzeption vom »Arbeitsvertrag«
  • Luca Nogler, Lotmars Aufklärung der Arbeitsverträge: »manches Unrecht kann den Verlust seines Inkognitos nicht überleben«
  • Thomas Geiser, Philipp Lotmar und seine Bedeutung für das schweizerische Arbeitsrecht
  • Felix Hartmann, Der Einfluss Philipp Lotmars auf die Entwicklung des deutschen Arbeitsrechts
  • Marcello Pedrazzoli, Philipp Lotmar e il diritto del lavoro italiano.
 
loading content
Zur Redakteursansicht