30 Jahre deutsche Einheit: die Berliner Republik auf Chinesisch

1. Oktober 2020
Von links nach rechts: Fupeng Li (MPI); Qianfan Zhang, z.Zt. Universität Freiburg; Pingliang Ge, Asscociate Professor in commercial law, CUPL; Thomas Duve; Tong Xue, Assistant Professor in international law, CUPL; Dongyang Zhang, Assistant Professor in administrative law, CUPL; Yihao Guo, Assistant Professor in Legal History, CUPL.

Im Jahr 2018 veröffentlichten Thomas Duve und Stefan Ruppert im Suhrkamp-Verlag den Band „Rechtswissenschaft in der Berliner Republik“. Er sollte nicht zuletzt eine Standortbestimmung der Entwicklung der Rechtswissenschaft seit der Wiedervereinigung sein. In den letzten Monaten hat eine größere Gruppe chinesischer Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftler unter Leitung von Fupeng Li (MPI) zahlreiche Kapitel des Buchs in die chinesische Sprache übersetzt. Zum Jahresende 2020 wird das Buch mit dem chinesischen Titel 柏林共和时代的德国法学 im traditionsreichen Verlag The Commercial Press veröffentlicht werden. Wir hoffen, dass es einen Beitrag zum Dialog zwischen China und Deutschland leisten kann.

Zur Redakteursansicht