JEV-Stipendium für europäische Verwaltungsgeschichte

JEV-Stipendiat 2019: Thomas Clausen

17. Dezember 2018

Thomas Clausen (Trinity College, Cambridge, UK) ist erfolgreich aus der Ausschreibung für das JEV-Stipendium für Europäische Verwaltungsgeschichte 2019 hervorgegangen. Sein Projekt „Roland Freisler (1893-1945): an intellectual biography“ arbeitet den persönlichen und intellektuellen Werdegang des berüchtigten NS-Juristen auf. Die Arbeit spannt dabei den Bogen von Freislers Erfahrungen im Ersten Weltkrieg über seine wissenschaftlichen, anwaltlichen und politischen Tätigkeiten in der Weimarer Republik bis hin zu seiner einflussreichen Rolle in der nationalsozialistischen Diktatur und seinem „Nachleben“ in der Vergangenheitspolitik der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR. In seinem gesamten Leben spielte Freisler verschiedene Rollen, die er anpassungsfähig auf sein Publikum abstimmte: er wirkte als Rechtstheoretiker und Ideologe, als Bürokrat und politischer Aktivist, und schließlich als Richter und Schauspieler am Volksgerichtshof. In dem diese Rolle miteinander in Beziehung gesetzt und in ihrem jeweiligen Kontext analysiert werden, soll eine neue Perspektive auf Zusammenhang zwischen politischer Gewalt und der Auflösung rechtsstaatlichen Denkens und Handelns gewonnen werden.

 
loading content
Zur Redakteursansicht