Recht zwischen Natur und Geschichte.
Le droit entre nature et histoire.
Deutsch-französisches Symposion vom 24. bis 26. November 1994 an der Universität Cergy-Pontoise

Herausgegeben von Jean-François Kervégan und Heinz Mohnhaupt

Ius Commune Sonderheft 100
Frankfurt am Main: Klostermann 1997. X, 362 S.

ISSN: 0175-6532
ISBN: 3-465-02898-8


Recht zwischen Natur und Geschichte.
Le droit entre nature et histoire.
Deutsch-französisches Symposion vom 24. bis 26. November 1994 an der Universität Cergy-Pontoise
Herausgegeben von Jean-François Kervégan und Heinz Mohnhaupt
Ius Commune Sonderheft 100
Frankfurt am Main: Klostermann 1997

Der Band vereinigt die auf dem dritten Symposion von deutschen und französischen Rechtshistorikern/Juristen und Philosophen gehaltenen Vorträge und setzt damit die 1997 und 1999 erschienenen Publikationen "Recht zwischen Natur und Geschichte – Le droit entre nature et histoire" und "Gesellschaftliche Freiheit und vertragliche Bindung in Rechtsgeschichte und Philosophie - Liberté sociale et lien contractuel dans l’histoire du droit et philosophie" (Ius Commune Sonderhefte 100 und 120) fort.

Inhalt:

  • Vorwort
  • Heinz Mohnhaupt: Zu Einfluß, Wirkung und Funktion von deutschen Übersetzungen französischer Schriften in Deutschland: Bodin, Montesquieu und Sieyes
  • Michel Senellart: Censure et gouvernement chez les théoriciens de l’Etat moderne surtout en France et Allemagne (XVIe–XVIIIe siècles)
  • Klaus Malettke: La perception de la «supériorité territoriale» et de la «souveraineté» des princes d’Empire en France au XVIIe siècle
  • Reinhard Brandt: Rousseau und Kant
  • Jean-François Kervégan: Tocqueville et Hegel. Un dialogue silencieux sur la modernité politique
  • Joachim Rückert: Code civil, Code Napoléon und Savigny
  • Mikhaïl Xifaras: L’École de l’Exégèse était-elle historique? Le cas de Raymond-Théodore Troplong (1795–1869), lecteur de Friedrich Carl von Savigny
  • Jean-Louis Halpérin: Les interactions au XIXe siècle entre doctrine allemande et doctrine française en matière de droit international privé
  • Diethelm Klippel und Jan Rolin: Französische und deutsche Rechtsphilosophie in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein bibliographischer Überblick
  • Barbara Dölemeyer: Karl Joseph Anton Mittermaier und Jean Jacques Gaspard Foelix – zwei Pole juristischer Kommunikation im 19. Jahrhundert
  • Alfred Dufour: Genève et la science juridique européenne du début du XIXe siècle: la fonction médiatrice des Annales de Législation (1820-1823)
  • Christoph Bergfeld: Über die Aufhebung der Schuldhaft in Frankreich und in Deutschland
  • Norbert Waszek: Lorenz von Stein: Propagateur du droit français en Allemagne, ,ambassadeur‘ officieux de la recherche juridique allemande en France
  • Carlos Miguel Herrera: Socialisme juridique et droit administratif
  • OlivierBeaud: René Capitant, analyste lucide et critique du national-socialisme (1933–1939).
Go to Editor View