Decreta iuris supremi Magdeburgensis castri Cracoviensis.
Die Rechtssprüche des Oberhofs des deutschen Rechts auf der Burg zu Krakau.
Band 2: 1481-1511

Herausgegeben und eingeleitet von Ludwik Łysiak unter Mitwirkung von Karin Nehlsen-v. Stryk

Ius Commune Sonderheft 104
Frankfurt am Main: Klostermann 1997. XVI, 472 S., 1 Karte

ISSN: 0175-6532
ISBN: 3-465-02929-1


Decreta iuris supremi Magdeburgensis castri Cracoviensis.
Die Rechtssprüche des Oberhofs des deutschen Rechts auf der Burg zu Krakau.
Band 2: 1481-1511
Herausgegeben und eingeleitet von Ludwik Łysiak unter Mitwirkung von Karin Nehlsen-v. Stryk
Ius Commune Sonderheft 104
Frankfurt am Main: Klostermann 1997

Der vorliegende Band ist die Fortsetzung der 1995 herausgegebenen Sammlung der Rechtssprüche des Oberhofs des deutschen Rechts auf der Burg zu Krakau aus den Jahren 1456-1481 (Ius Commune Sonderheft 68). Keiner Änderung erlag in dem jetzt publizierten Band die Problematik der vor dem Krakauer Oberhof in erster, zweiter oder dritter Instanz verhandelten Sachen. Alle diese Sachen, deren Zahl in diesem Band über 1.100 Einträge beträgt, bestätigen die ungebrochen dominierende Rolle unseres Gerichts in der Rechtsprechung des deutschen Rechts in Altpolen. Beide Bände enthalten zusammen beinahe dreitausend Dekrete und bieten damit den deutschen und polnischen Rechtshistorikern eine wertvolle und unersetzliche Grundlage für Forschungen über das deutsche Recht in Polen in der zweiten Hälfte des 15. und zu Anfang des 16. Jahrhunderts. Im Unterschied zum früheren Band lassen die hier veröffentlichten Dekrete des Krakauer Oberhofs unter anderem eine sinkende Aktivität der polnischen Oberhöfe des deutschen Rechts um die Wende des Mittelalters zur Neuzeit erkennen, wie sie auch zeigen, daß die deutsche Sprache gegen Ende des Mittelalters in den Kanzleien der polnischen Gerichte des deutschen Rechts außer Gebrauch gekommen zu sein scheint.

Go to Editor View