Der Autor

Prof. Dr. Karl Härter
Karl Härter
Wissenschaftler
Telefon: +49 (69) 789 78 - 160
Fax: +49 (69) 789 78 - 169

Die Publikation

Bild vergrößern

methodica - Einführungen in die rechtshistorische Forschung

Tatort Rechtsgeschichte – Einführung in die Strafrechts- und Kriminalitätsgeschichte

 

11. Dezember 2017

Im fünften Band der Reihe methodica - Einführungen in die rechtshistorische Forschung stellt Karl Härter wesentliche Quellen und Methoden sowie die damit verbundenen Themenfelder, Konzepte, Deutungen und Kontroversen der neueren Strafrechts- und Kriminalitätsgeschichte vor. Die Einführung verfolgt eine integrative Perspektive, die sowohl die unterschiedlichen disziplinären Methoden und Forschungskonzepte deutlich macht als auch die verbindenden Elemente von Strafrechtsgeschichte und historischer Kriminalitätsforschung herausarbeitet. Dies ermöglicht es, ein breites Spektrum an Methoden aufzuzeigen, mit denen die Vielfalt unterschiedlicher Quellen – von strafrechtlichen Normen über Gerichts- und Kriminalakten bis hin zu Verhörprotokollen und Urteilen – untersucht wird, die vergangene Gesellschaften und Rechtssysteme im Umgang mit Kriminalität produziert und hinterlassen haben. Aus dieser methodisch-interdisziplinären Sichtweise und unter Einbeziehung aktueller transnationaler, kultur- und mediengeschichtlicher Ansätze behandelt der Band am Beispiel des frühneuzeitlichen Alten Reiches wesentliche Felder, Kontroversen und Perspektiven der Forschung, wie das Verhältnis von strafrechtlichen Normen und Justizpraxis, Gewalt und Kriminalität, soziale Randgruppen und Eigentumskriminalität sowie die Funktionen der Strafjustiz zwischen Kriminalitätsbekämpfung, sozialer Kontrolle, Konfliktregulierung und Justiznutzung.

Der Band ist in der Institutsreihe methodica im Verlag Walter de Gruyter erschienen.

 
loading content