Kontakt

Prof. Dr. Karl Härter
Karl Härter
Wissenschaftler
Telefon: +49 (69) 789 78 - 160
Fax: +49 (69) 789 78 - 169

Download

Call

6. Kolloquium für Kriminalität und Strafjustiz in der Neuzeit: Kriminalität, Justiz und Eliten

Call for Papers

8. November 2018

Das 6. Kolloquium 2019 setzt einen programmatischen Schwerpunkt in dem Themenfeld: Kriminalität, Justiz und Eliten

Die historische Kriminalitätsforschung hat sich intensiv mit Randgruppen und Minderheiten beschäftigt, Eliten als Akteure im Bereich Devianz/ Kriminalität und Strafjustiz dagegen seltener untersucht. Dies betrifft sowohl spezifische mit Herrschafts-, Funktions-, Wirtschafts- oder Bildungseliten verbundene Formen von Devianz und Kriminalität als auch die spezifischen Funktionen, (Vor-)Rechte und Handlungsmöglichkeiten von Eliten in Rechts- und Justizsystemen. Zu einzelnen Themen liegen inzwischen auch neuere Forschungen vor. So wurden z.B. spezifische kriminalisierte Formen des Gewalthandeln von Herrschafts- und Funktionseliten wie z.B. Fehde und Duell, aber auch eng mit ökonomischen Eliten verbundene Devianzformen im Bereich der Wirtschaftskriminalität untersucht.

Bitte reichen Sie Ihre Vortrags- bzw. Panelvorschläge bis zum 1. Mai 2019 ein. Die Vorschläge sollten Vortragstitel, eine Zusammenfassung des Vortragsthemas (max. 300 Wörter, auf einer Seite) und kurze Angaben zur Person (max. eine Seite) beinhalten und den Organisatoren in einer PDF-Datei per Email übermittelt werden. Paneleinreichungen sollten mit einem kurzen Abstract zum Gesamt-Panel (max. 200 Wörter) und den entsprechenden Angaben zu den einzelnen Vorträgen (max. 300 Wörter) und Vortragenden in einer PDF Datei kombiniert werden. Der zeitliche Rahmen der Referate umfasst 20 Minuten, die in Deutsch oder Englisch vorgetragen werden können.

Die Frist für die Einreichung endet am 1. Mai 2019.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Call 2019.

 
loading content
Zur Redakteursansicht