Vortragender

Professor Stefan Vogenauer
Stefan Vogenauer
Geschäftsführender Direktor
Telefon: +49 (69) 789 78 - 100
Fax: +49 (69) 789 78 - 211

Download

The Morris Lecture in International and Comparative Law

2018 Henry Morris Lecture gehalten von Professor Vogenauer

28. September 2018

Am 11. September hielt Professor Stefan Vogenauer die jährliche Henry Morris Lecture in International and Comparative Law am Chicago-Kent College of Law. Die Morris Lecture wurde 1982 gegründet, um führende Wissenschaftler von außerhalb der Vereinigten Staaten nach Chicago einzuladen und über Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Rechtsvergleichung und/oder ihren Herkunftsländern zu sprechen. Zu den Vorrednern gehören Mirjan R Damaška, Catherine Kessedjian, Hein Kötz, Bernard Rudden und Eric Stein.

Professor Vogenauer sprach über "English Language Contracts Governed by a Foreign Law". Er untersuchte die Reibungen, die sich zwischen dem geltenden Recht und den Vertragsklauseln ergeben, die vor dem Hintergrund des englischen Rechts formuliert werden. Solche Klauseln können entweder zu unvorhergesehenen (und manchmal unerwünschten) Ergebnissen führen oder sind bestenfalls überflüssig. Die Navigation durch solche Verträge erfordert, dass Anwälte verstehen, dass die Rechtssprache und das nationale Vertragsrecht das Ergebnis einer bestimmten Kultur, Geschichte und Weltanschauung sind.

Während seines Aufenthaltes am Chicago-Kent College of Law hielt Professor Vogenauer auch einen Fakultätsworkshop über englischsprachige Übersetzungen der Werke von Savigny und hielt vor JD- und LLM-Studenten einen Vortrag über Rechtsvergleichung. Er nutzte auch die Gelegenheit, um den Kontakt zu Rechtshistorikern an der Chicago-Kent und der Northwestern University herzustellen, bzw. wiederherzustellen.

 
loading content
Zur Redakteursansicht