Neue Publikation

Textfragment im Meer der Mündlichkeit: Edition der lecturae des Roffredus Beneventanus

31. Juli 2018

Verglichen mit seinen berühmteren Werken (Libelli iuris civilis und canonici, Quaestiones sabbatinae) ist über die Lehrtätigkeit des Roffredus Beneventanus, eines italienischen Rechtsgelehrten des frühen 13 Jahrhunderts, wenig bekannt. Im neuesten Band unserer Schriftenreihe Studien zur europäischen Rechtsgeschichte legt Manlio Bellomo nun die Edition einer Handschrift vor, die heute im Prager Nationalmuseum aufbewahrt wird und wichtige Teile der lecturae des Roffredus zum Justinianischen Kodex enthält. Der etwa 600 Einträge umfassende Glossenapparat, den Bellomo den Lesern zur Verfügung stellt, ist Zeugnis der Vorlesungen des Roffredus, die dieser zwischen ca. 1220 und 1234 in Neapel und später in Rom hielt. Gesammelt und ausgearbeitet von einem (oder mehreren) seiner Schüler, ist der Glossenapparat ein wertvolles »Fragment der Schrift im Meer der Mündlichkeit«, aus dem Bellomo auch Rückschlüsse auf Roffredus‘ wissenschaftliche Persönlichkeit zu ziehen vermag.

Neben der Textedition der Prager Handschrift bietet der italienischsprachige Band in Einleitung und abschließenden Registern einen Überblick zum Stand der Forschung.

 
loading content
Zur Redakteursansicht